SCHÖTTLI Anwendungen

Wir fertigen nicht nur Werkzeuge, sondern unterstützen Sie auch bei Ihrer Produktentwicklung. Das hat für Sie mehrere Vorteile: Sie nutzen unser Produktentwicklungs-Know-how und be-kommen Lösungen, die technisch ausgereift sind und mit denen Sie sich im Markt abheben. Ihre Produkte, hergestellt auf unseren Formen, sind qualitativ besonders hochwertig und lassen sich darüber hinaus äußerst effizient fertigen – zum Beispiel auf Grund von Materialeinsparungen über intelligente Wanddicken-Reduzierungen.

SCHÖTTLI –
Führend im Bereich MED-Formen

Im Fokus: Sicherheit, Effizienz, Langlebigkeit

Im Bereich MED stehen drei Dinge im Fokus unserer Arbeit: Die Sicherheit der von uns in vielen Fällen entwickelten und mit unseren Formen gefertigten Produkte, die Effizienz der Fertigung und die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit unserer Werkzeuge. Um all das sicher-stellen zu können, denken wir uns tief in die Wertschöpfungskette unserer Kunden hinein. Dadurch können wir zu einem durchdachten Produktionsprozess beitragen, der die Aspekte Sicherheit und Leistungs-fähigkeit optimal kombiniert.

Im Einzelnen bedeutet das: Wir unterstützen Sie in der Entwicklung und Auslegung von besonders hochwertigen und an-spruchsvollen Medizinal- und Laborteilen wie Spritzen, Küvetten, Dialysekomponenten, Infusion- /Transfusionsteilen, Pipettenspitzen, Blutröhrchen oder Petrischalen. Über eine Pilotform erhalten Sie wichtige Erkenntnisse zur Umsetzbarkeit und Zuverlässigkeit Ihres späteren Produktionsprozesses. Daraus abgeleitet bauen wir die passende Produktionsform und stimmen unser Heißkanalsystem darauf ab.

Damit können wir Ihnen ein optimiertes Formenkonzept aus einer Hand bieten. Schon in der Produktentwicklung können wir Prozessvorteile wie z.B. das Einspritzen des Kunststoffs über zwei Anspritzpunkte berücksichtigen und durch unsere eigene Heißkanal-Technologie nutzen. Das alles führt letztlich zu qualitativ besonders hochwertigen Produkten, einer schnellen, energieeffizienten Fertigung und der bekannten Langlebigkeit der SCHÖTTLI MED-Formen.

more

Deutliche Materialeinsparungen

In der Fertigung von Medizinal- und Laborteilen werden besonders hochwertige Kunststoffe eingesetzt, um maximale Produktqualität und Sicherheit zu gewährleisten. Unsere Konstruk-teure und Ingenieure haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Materialeinsatz im Rahmen der Fertigung von Medizinal- und Laborteilen so weit wie möglich zu reduzieren. Das spart Kosten, weil jede Materialeinsparung immer auch eine Energie- und Zykluszeiteinsparung nach sich zieht.

Durch die Verwendung von zwei Anspritzpunkten im Zusammenspiel mit der SCHÖTTLI Vollheißkanaltechnologie ist es gelungen, das Material beim Einspritzen in die Kavität homogener zu verteilen. Über diesen symmetrischen Füllprozess werden Krümmungen im Spritzling vermieden, die Wandstärken sind gleichmäßig und die Produkte feiner und dünnwandiger – bei besseren Produkteigenschaften.

Über die SCHÖTTLI Innovation ist es zum Beispiel gelungen, bei Pipettenspitzen Material-einsparungen von bis zu 40% zu realisieren. Zusätzlich wird in diesem Verfahren kein seitlicher Druck auf den Kern ausgeübt. Das erhöht die Teilequalität, reduziert den Verschleiß am Werkzeug, senkt die Wartungskosten und verlängert die Lebensdauer der Form.

more

Kompakte Heisskanaltechnologie

Die Formen, die SCHÖTTLI im Bereich MED entwickelt und fertigt, werden fast ausnahmslos mit unserer eigenen Heisskanaltechnologie ausgerüstet. Das erhöht die Effizienz Ihrer Produktion und wirkt sich positiv auf die Produktqualität aus. So ist es uns zum Beispiel gelungen, hochproduktive Etagenformen mit zweimal 192 Kavitäten auf engstem Raum zu realisieren. Das ist nur auf Basis des SCHÖTTLI Cluster-Konzepts möglich.

Durch das Zusammenfassen der Düsen entsteht viel Platz. Zusätzlich werden auch weniger Heißkanalregelstellen benötigt und es wird deutlich Energie eingespart. Hier gilt klar "less is more". Energie, die wir nicht in die Form einbringen, muss auch nicht wieder abgeführt werden. Das reduziert die Kühlzeit und damit auch die Zykluszeit.

Gleichzeitig optimiert das Cluster-Konzept den Materialfluss. Vom Aufschmelzen der MED-Materialien bis zum Einspritzen in die Kavitäten vergeht nur wenig Zeit. Das heißt: Der Kunststoff wird deutlich weniger geschert und damit weniger strapaziert. Das trägt zu höherer Sicherheit und Produktqualität bei. Der verbesserte Materialfluss verkürzt die Abkühl- und Zykluszeiten weiter und senkt den Energieaufwand zusätzlich.

more

Umfassendes Engineering

Um mit jeder SCHÖTTLI MED-Form bestmögliche Qualitäts- und Effizienz-Ergebnisse zu erzielen, wird jede Werkzeugentwicklung durch einen kompletten Engineering-Prozess begleitet. Hier berechnen wir zum Beispiel sämtliche Bohrungsquerschnitte, um den Materialfluss bzw. die Verweildauer vom Material im Verteilersystem zu optimieren. Über Simulationen der Aufheiz- und Abkühlungsprozesse des Gesamtsystems stimmen wir Form- und Heisskanal sowie das Kühlsystem exakt aufeinander ab.

Dadurch erhalten Sie ein massgeschneidertes Komplettsystem mit kurzen Zykluszeiten, hohen Kavitätenzahlen, verbessertem Temperaturmanagement und Materialfluss, reduziertem Druck- und Energieaufwand sowie einer sehr langen Lebensdauer aufgrund formschonender Prozesse.

more

Einfache Wartung

Prinzipiell sind SCHÖTTLI Formen auf eine lange Lebensdauer mit sehr geringem Wartungs-aufwand ausgelegt. Alle Komponenten sind so entwickelt und gefertigt, dass sie auch hohen Belastungen auf lange Dauer verschleißarm standhalten. Das erreichen wir zum Beispiel über ein Engineering, das Drücke und Hitzebelastungen minimiert, sowie durch den Einsatz hochwertiger, passender Werkstoffe und Oberflächenbehandlungen. Diese sourcen wir zentral in unserer Gruppe, damit sie weltweit in allen SCHÖTTLI Standorten in gleicher Qualität zum Einsatz kommen.

Müssen Wartungsarbeiten an einer SCHÖTTLI Form durchgeführt werden, ist das meist bei aufgespanntem Werkzeug möglich. Die vom Verschleiß betroffenen Komponenten sind gut zugänglich und lassen sich schnell austauschen. Das minimiert Stillstandszeiten über die gesamte Lebensdauer der Form erheblich und trägt damit zu hoher Gesamtproduktivität und überzeugenden TCO (total cost of ownership) bei.

more